Das bestehende Wohnhaus an der Imfangstrasse 26 liegt in einem ruhigen Wohnquartier in Luzern. Das 1943 in Massivbauweise erstellte, zweigeschossige Gebäude mit Dachgeschoss ist gegen Osten ausgerichtet und umfasst drei Wohnungen. Die Erdgeschosswohnung wurde mit einem an der Nordseite des Gebäudes disponierten, eingeschossigen Anbau erweitert. Der schmale Anbau ist auf der bestehenden Garage disponiert und orientiert sich zweiseitig, sekundär gegen Osten zur Imfangstrasse, hauptsächlich aber zum dem im Westen gelegenen Garten. Der im Grundriss leicht konische Baukörper manifestiert diese Hauptausrichtung mit einem gegen Westen ansteigenden Dach. Die vertikal strukturierte Holzverkleidung des Neubaus wird auch über den bestehenden Garagenanbau gezogen und vermag die Anbauten zu vereinen. Das somit gegen Westen hochrechteckig in Erscheinung tretende Anbauvolumen zeigt sich gegen Osten differenziert. Ein durch die Höhenlage der umbauten Garage hervorgerufener Terrainunterschied zwischen dem neuen Wohnraum und dem Garten, wird mit einer massiven Treppe begegnet. Neben dem Anbau, in welchem neu die Wohnräume disponiert sind, erfährt das bestehende Erdgeschoss eine zurückhaltende Sanierung.

Standort: Imfangstrasse 26, 6005 Luzern
Bauherrschaft: Pedro und Rahel Llopard
Bauzeit: Herbst, 2006
Bilder: Stefano Schröter, Luzern