Das Grundstück des Wohnhauses mit einer kleinen Arztpraxis liegt am südlichen Ende einer heterogen bebauten Wohnzone in Immensee. Die gute Aussicht auf den Zugersee im Norden und der Blick auf die nahegelegenen Schwyzer Berge im Osten gehören zu den Charakteristiken dieser Wohnlage. Der Grundgedanke des Projektes basiert auf der Vorstellung, die Wohnräume mit unterschiedlich formulierten Gärten verschmelzen zu lassen, ohne die Aussichtsqualitäten zu negieren. Die kreuzförmige Grundfläche des Erdgeschosses definiert mit Hilfe von Umfassungsmauern vier introvertierte Gärten, die mit Sitzplatzmöglichkeiten und einem Pool ergänzt werden. Grosszügige Schiebefenster schaffen eine Verschmelzung von Haus und Aussenraum. Das Erscheinungsbild des Gebäudevolumens wird vom harmonischen Zusammenspiel der Umfassungsmauern und dem eigentliche Baukörper geprägt. Eine nur mit wenigen Öffnungen durchbrochene, betonierte Hülle manifestiert den kontemplativen Charakter des Objektes und lässt das Wohnhaus zu einer eigenständigen bauplastischen Figur werden.

Standort: Staldenstrasse 10, 6405 Immensee
Bauherrschaft: Herr und Frau Dr. Steiner
Bauzeit: 2003, 2004
Landschaftsarchitekt: Appert + Zwahlen GmbH, Cham
Bilder: Pascale Eggermann, Luzern